Hook - der böse Pirat
 
Der Pirat Hook, der seinen Namen dem Hakenarm verdankt, hat ja in Wirklichkeit nicht existiert. Er ist nur eine Phantasiefigur und entstammt der schönen Peter-Pan-Geschichte, wo er der Gegenspieler von Peter ist.

Captain Hook ist ein sehr eitler Zeitgenosse. Er trägt immer nur die modischsten Hüte und Gewänder, um seine Bewunderer zu beeindrucken. Auf seine schwarzen langen lockigen Haare wäre wohl manche Frau neidisch.


Peter Pan und der böse Pirat Hook
Hook heißt auf Deutsch Haken, und so sieht der Arm dieses Piraten auch aus.

Seine Hand verlor er bei der ersten Begegnung mit Peter Pan durch ein gefräßiges Krokodil, welches dadurch wohl auf den Geschmack gekommen ist, weil es ihn immer noch verfolgt. Ob das ein Happy End gibt, zumindest für das Krokodil ?

Wie könnte es anders sein, im Realfilm "Hook" wurde natürlich die Regie von Steven Spielberg übernommen. Dustin Hoffmann ist in der Rolle des Piraten kaum wiederzuerkennen. Robin Williams verleiht Peter Pan seinen besonderen Charme und Juli

Peter ist inzwischen ein Geschäftsmann und kann sich an seine Zeit im Nimmerland nicht mehr erinnern. Doch als seine Kinder von "Hook" entführt werden, rettet er sie mit Hilfe der "verlorenen Jungs", einer süßen Rasselbande.

Kindliche Phantasie spielt in der tollen Geschichte eine große Rolle und wird dadurch weiter angeregt. Unbedingt wieder mal ansehen !