Berühmte Piraten der Karibik
 
Jean Florin ("Fleury"):
Fleury lebte im 16 Jahrhundert. Vor der Südküste Portugals kaperte er zwei spanische Schiffe mit 3 großen Kisten voller Goldbarren und Truhen voller Goldstaub, Perlen und Smaragden. Danach stand er im Dienste des französischen Königs Franz

Francois le Clerc:
Mit 3 Schiffen des französischen Königs kaperte er Handelsschiffe von spanischen Kaufleuten. Im Jahre 1554 griff er in der Karibik die großen Siedlungen Santiago de Cuba und Havanna an. Weil das geforderte Lösegeld nicht gezahlt wurde, wurd Le Clerc hatte ein Holzbein.


Ein Piratenfernrohr zum Aufspüren fetter Beute
Kleine Piratenfiguren als beliebte Mitgebsel für ein Piratenfest

Francis Drake:
Drake wurde von der englischen Königin Elisabeth I. unterstützt. Er sollte die prall gefüllten spanischen Schiffe überfallen. Auf seiner wohl erfolgreichsten Kaperfahrt überfiel er das Schiff "Nuestra Senora de la Conception", welches wertv Die extra für ihn erbauten Galeonen waren besonders schnell und beweglich.

Henry Morgan:
Morgan war wohl einer der berühmtesten Piraten der Karibik. Er trieb in der Nähe der Inseln Tortuga und Hispaniola (auf der heute Haiti und die Dominikanische Republik liegen) sein Unwesen. Er hatte eine große Flotte zur Verfügung und nahm

Blackbeard:
Der bürgerliche Name von Blackbeard könnte Edward Teach gewesen sein, was nicht genau bekannt ist. Er war wohl der berühmteste englische Pirat, der im karibischen Raum und in den Küstenregionen Westindiens Angst und Schrecken verbreitete. W Im Jahre 1718 wurde er von Robert Maynard, einem Royal Navy Lieutenant überlistet und bei einem Gemetzel getötet. Maynard ließ ihn köpfen und spießte sein Haupt als Trophäe auf Blackbeards altes Schiff. Dieser legendäre Pirat wurde nur 38 Jahre alt.